Home / News und Events / News / VXC800: der erste kontinuierlich arbeitende 3D-Drucker

Von der Studie VXConcept zur serienreifen VXC800

2. November 2012 - voxeljet präsentiert den weltweit ersten kontinuierlich arbeitenden 3D-Drucker VXC800. Die Serienmaschine basiert auf der innovativen Konzeptstudie VXConcept, mit der die Augsburger auf der GIFA 2011 für Aufsehen sorgten. Premiere feiert die VXC800 auf der EuroMold 2012.

 

„Unsere Konzeptstudie kam bei ihrer Vorstellung so gut an, dass wir uns zur raschen Realisierung des Projektes entschlossen. Die VXC800 begründet eine völlig neue Maschinengeneration, bei der die Prozessschritte Bauen und Entpacken parallel laufen, ohne den Betrieb der Anlage unterbrechen zu müssen“, so Dr. Ingo Ederer, Geschäftsführer von voxeljet.

 

Möglich wird der Technologiesprung durch den patentierten, neuartigen Aufbau mit einem horizontal liegenden Bandförderer, der den Schichtaufbau steuert. Am Eingang des Bandförderers findet der Schichtaufbau statt, am Ausgang wird entpackt. Das fertige Bauteil kann nach der Durchlaufzeit durch die Schüttung einfach am hinteren Ende der Anlage entnommen werden.

 

imagen imagen imagen

Die Länge der Formen ist bei dieser Anlagenform nahezu unbegrenzt, da es keine Längenbeschränkung in Richtung des Bandförderers gibt. In Breite und Höhe misst der Bauraum 850 x 500 Millimeter. Die VXC800 arbeitet mit einem 600 dpi High-Definition-Druckkopf bei Schichtstärken von 150 µm bis 400 µm.

 

Anwender werden sich neben den technologischen Highlights vor allem über im Vergleich zu konventionellen Anlagen niedrigere Investitions- und Betriebskosten freuen. „Die Entwicklung des weltweit ersten 3D-Endlosdruckers ist nicht nur für voxeljet, sondern auch für die komplette Branche ein echter Meilenstein. Die Maschine kann mit Beginn der Euromold geordert werden. Erste Auslieferungen sind ab dem zweiten Quartal 2013 geplant“, so Dr. Ederer.

 

Marketing / PR

Tel.: +49 821 7483 440

stefanie.riker@voxeljet.de