voxeljet expandiert nach China und Indien

China

Die voxeljet AG expandiert nach China. Im Rahmen eines Joint Ventures mit Suzhou Meimai Fast Manufacturing Technology Co., Ltd. will voxeljet die Wachstumsmöglichkeiten im industriellen 3D-Druck-Markt in China wahrnehmen. voxeljet China Ltd. mit Sitz in Suzhou in der Nähe von Shanghai wird von Tianshi Jin als Managing Director geleitet. Er bringt mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung im Bereich des 3D-Printing und Rapid Casting sowie umfassende Kenntnisse des chinesischen Marktes mit. Zuvor war Tianshi Jin General Manager bei Wenzhou Product Innovation Center Co. Ltd., einem staatlichen Unternehmen. Zudem arbeitete er für WPIC und Metang Novatech Co., Ltd., einem der führenden Anbieter von Dienstleitungen und Systemen im 3D-Druck. Tianshi Jin gründete im Jahr 2013 Meimai Fastcast Suzhou Co. Ltd., die sich zu einem Spezialisten für Sanddruck und Rapid Casting entwickelte.


Die chinesische Tochtergesellschaft soll die Produktion von on-demand Teilen im zweiten Quartal 2016 an einem vorläufigen Standort starten. Ein Werk, in seiner Größe vergleichbar mit den Standorten in Deutschland und den Vereinigten Staaten, ist in Planung.


Dr. Ingo Ederer, Chief Executive Officer der voxeljet AG, äußert sich zur Neueröffnung: „Im Rahmen unserer Wachstumsstrategie freuen wir uns, die Joint Venture Partnerschaft mit Meimai in China zu veröffentlichen. Unsere lange und gute Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Personen von Meimai macht sie zu idealen Partnern vor Ort, um eine direkte operative Präsenz am Markt zu haben. Die Erfahrung mit unserer 3D-Drucktechnologie zusammen mit der schon existierenden Kundenbasis und dem gut etablierten Verhältnis zu Endkunden innerhalb Chinas ist von erheblichem Vorteil. Dies bietet für uns eine große Chance und wir freuen uns darauf, gemeinsam zu wachsen.“

Indien

Der deutsche Hersteller von industriellen 3D-Drucksystemen gründete voxeljet India Pvt. Ltd. im Dezember 2015. Der neue Standort der voxeljet-Tochtergesellschaft befindet sich in Pune, einem großen Automobil- und Fertigungszentrum in der Nähe von Mumbai. Die Gießereiindustrie in Indien ist bisher noch recht traditionell aufgestellt. Aufgrund der globalen Verbreitung und Akzeptanz der 3D-Drucktechnologie steigt nun das Interesse der indischen Industrie an 3D-Drucksystemen und On-demand-Dienstleistern.


voxeljet, einer der weltweit führenden Anbieter von industriellen 3D-Lösungen, möchte schon in diesem frühen Stadium eine starke Marktposition in Indien aufbauen. Frau Nidhi Shah, die neue Managing Direktorin von voxeljet Indien, hat über 10 Jahre Erfahrung in den Bereichen 3D-Druckverfahren und additive Fertigungstechnologie. Sie spielt eine wichtige Rolle, um die Marke voxeljet in Indien zu verbreiten und die Entwicklung einer operativen Präsenz im Markt voranzubringen. Aus diesem Grund wird sich voxeljet auf der IFEX (29.-31.01.2016) in Coimbatore präsentieren, einer der wichtigsten Gießereimessen Indiens.

Wie bei den bereits etablierten voxeljet-Tochtergesellschaften soll innerhalb der nächsten 18 Monate ein Dienstleistungszentrum für die On-demand-Fertigung von 3D-gedruckten Formen aufgebaut werden. In einer ersten Phase ist der Fokus auf den Aufbau der Vertriebs- und Servicestruktur ausgerichtet. voxeljet-Vorstand Rudolf Franz kommentiert die globale Geschäftsentwicklung wie folgt: „Nach Großbritannien, den USA und China ist die Tochtergesellschaft in Indien der nächste große Schritt in der internationalen Wachstumsstrategie von voxeljet.“