Industrieller 3D-Drucker VX500 von voxeljet

VX500:
Das 3D Drucktalent für Prototypen & Kleinserien

nächste
Produktklasse
VX1000
nächste
Produktklasse
nächste
Produktklasse
VX200
Industrieller 3D-Drucker VX500 von voxeljet

500mm

lange Produkte

600dpi

hohe Auflösung

60l

Bauvolumen

Höchste Leistung in der additiven Fertigung auf minimaler Produktionsfläche. Das vielfach in der Industrie eingesetzte 3D-Drucksystem VX500 besticht durch die schnelle und unkomplizierte Herstellung von Prototypen und Kleinserien. Und das bei hochpräziser Abbildung filigraner Details und konstanter Bauteilqualität. Optimal zur Beschleunigung der Time-to-Market in der Produktentwicklung oder der wirtschaftlichen ad hoc Herstellung von Ersatzteilen und Bauteilen in Kleinserie.

Klein aber oh-ho! Trotz ihres kompakten Formats verbirgt sich hinter der VX500 ein extrem leistungsstarkes und produktives 3D-Drucksystem bei exzellenter Detailauflösung. Ausgestattet mit den Genen seiner großen Brüder ist die VX500 prädestiniert für die schnelle Realisierung komplexester filigraner Formenkonstruktionen. Auch in Spitzenzeiten bei hoher Maschinenauslastung.

Kompatibel mit allen gängigen voxeljet Binder- und Materialsystemen kann die VX500 wahlweise mit Sand, PMMA oder Keramik betrieben werden. Durch den Einsatz gießereiüblicher Materialien, können die gedruckten Bauteile nahtlos in bestehende Produktionsprozesse integriert werden.

Besonders schnelle Aufbauraten erreicht die VX500 vor allem in der Z-Achse. Konstante Schichtzeiten, industrielle Druckköpfe und ein mittelgroßes Baufeld ermöglichen der VX500 besonders schnelle vertikale Aufbauraten zu erreichen. Mit bis zu 20 mm pro Stunde ist sie damit der schnellste 3D-Drucker aus der Prototyping-Serie von voxeljet. Ideal zur schnellen Produktion verschiedener Designiterationen oder Prüf- und Testkörper.

Vorteil Benutzerfreundlichkeit

Smart bedient

Die VX500 kann viel – aber die Bedienung bleibt durch ein durchdachtes ergonomisches Konzept ganz einfach.

Vorteil System Qualität

Kompakt

Je nach Materialauswahl findet die VX500 auch ohne notwendige Peripheriegeräte in kleineren Produktionsbereichen oder Forschungslaboren Platz.

Vorteil Präzise

Präzise im Detail

Mit einer Auflösung von bis zu 600 dpi, je nach Materialkonfiguration, druckt die VX500 selbst die feinsten Details mit beeindruckender Präzision.

Vorteil Kosteneffizient

Kosteneffizient

Werkzeuge oder Formmodelle sind für den 3D-Druck nicht notwendig. Davon profitiert insbesondere die Wirtschaftlichkeit der Supply Chain.

Vorteile Flexibilität

Flexibilität

Heute ein Prototyp und morgen eine Kleinserie – auf Knopfdruck passt sich die VX500 ihrem Produktionsbedarf an.

Vorteil Materialvielfallt

Materialvielfalt

Ob Sand, Kunststoff oder Keramik. Die VX500 kann alle gängigen voxeljet Materialsysteme wirkungsvoll und leistungsstark verarbeiten.

Einsatzgebiete der VX500

Mit einem Bauraum von 500 x 400 x 300 mm ist die VX500 optimal für den 3D-Druck von kleinen bis mittelgroße Bauteile vom Unikat bis hin zur Kleinserie.

Vom Handmodell zur Gussform: Die VX500 begleitet Sie in jeder Phase der Entwicklung. Mit schnell verfügbaren Bauteilen für die Design-, Ergonomie- oder technische Funktionsbewertung. Extrem schnell und präzise im Detail.
Prototypenbau auf der VX500 von voxeljet
Nicht lagern, sondern produzieren. Ersatzteillager sind langfristig gebundenes Kapital. Mit der VX500 produzieren Sie Ersatzteile kurzfristig. Just dem Moment, wo sie gebraucht werden. Zentral oder dezentral – als Einzelstück oder in Kleinserie. Und das in höchster Qualität.
Ersatzteilproduktion On-Demand von voxeljet
Die VX500 ist sehr schnell. Ausgestattet mit einem Inkjet-Druckkopf, integriertem Materialhandling und Wechselbehälter meistert sie auch mühelos die Produktion von Kleinserien. Eine wirtschaftlich sinnvolle Option vor allem in Stückzahlbereichen in denen der Formenbau der zentrale Kostentreiber ist.
Kleinserienproduktion auf der VX500 von voxeljet

Die VX500 ist geeignet für:

90% Prototyping

50% Kleinserien

5% Serienproduktion

Flexibel in der Produktion

Schneller, variantenreicher – ohne hohe Vorlaufkosten. Binder Jetting 3D-Druck bietet der Industrie in allen Bereichen in denen Geschwindigkeit und Flexibilität gefordert wird entscheidende Wettbewerbsvorteile.

Time to market – Durch verkürzte Entwicklungs- und Produktionszeiten in Design und Funktion führen Sie ihre Produkte deutlich schneller zur Marktreife.

Geometrische Freiheit – Die additive Produktion hebt die fertigungstechnischen Limitierungen konventioneller Verfahren auf. Druckbar ist, was konstruktiv denkbar ist. Für Produkte die leichter und effizienter sind oder schlicht die Grenzen des bisher Machbaren sprengen wollen.

Skalierung – Sind größere Bauteile oder höhere Stückzahlen gefragt, können sie die Produktion innerhalb der voxeljet VX-Serie ganz einfach auf andere, größere Systeme der voxeljet VX-Serie verlagern.

Der Druckprozess Binder Jetting

Das Binder Jetting-Verfahren ist ein 3D-Druckverfahren bei dem in dünnen Schichten aufgetragenes Pulvermaterial selektiv mit einem Binder verklebt wird.

Im Binder Jetting-Verfahren zerlegt die Systemsoftware die in den CAD-Daten definierte Form in Tausende dünner Schichten, aus denen sich die Form zusammensetzt. Selbst komplexe bionische Innenstrukturen oder ineinander berührungsfrei verkettete Produkte können in diesem Verfahren hergestellt werden.
Der Beschichter trägt haarfeine Schichten Pulvermaterial auf der Bauplattform auf, die anschließend selektiv vom Druckkopf verklebt werden. Diese Schritte wiederholen sich, bis das Produkt aufgebaut ist. In der Praxis werden meist mehrere Produkte in einer einzigen Jobbox produziert, um diese bestmöglich auszulasten.
Nach dem Druckprozess werden die gedruckten Bauteile von unverklebtem Material befreit und für die Weiterverarbeitung vorbereitet. voxeljet Materialen sind dabei ressourcenfreundlich und unverklebte Pulverreste können wieder in den Produktionskreislauf eingespeist werden.
3D-Druck Dienstleistung On-Demand von voxeljet

Der voxeljet VX500 PPC-Prozess ist zuverlässig und vielseitig und ermöglicht es unseren Kunden, komplexere Gussteil-Geometrien zu erforschen und gleichzeitig die Herstellungsvorlaufzeiten zu verkürzen. Wir empfehlen das System jedem Unternehmen, das der Innovation Priorität einräumt und den Status quo nicht akzeptiert.

Vaal University of Technology (VUT)

Technische Daten

Ausgestattet mit den Genen seiner großen Brüder ist die VX500 prädestiniert für die schnelle Realisierung komplexester industrieller Formenkonstruktionen. Und das bei hochpräziser Abbildung filigraner Details und konstanter Bauteilqualität. Optimal zur Beschleunigung der Time-to-Market in der Produktentwicklung oder der wirtschaftlichen ad hoc Herstellung von Ersatzteilen und Bauteilen in Kleinserie.

Verfahren:
voxeljet Binder Jetting Verfahren

Auflösung:
Bis zu 600 dpi

Output:
Bis zu 7 Liter pro Stunde

Jobboxmaße:
Höhe:   500 mm, Länge:  400 mm, Breite:  300 mm

Prozesse
Unsere Prozesse sind Furanharz basiert (ODB) und Phenolharz basiert (PDB) und sind ideal, für die hohen Qualitätsforderungen der Gießereiindustrie.

Sandsorten
Wir bieten neben klassischen Quarzsand mit unterschiedlichen Korngrößen auch Cerabeads an.

Nachbearbeitung
Die Nachbearbeitung erfolgt durch Epoxidharz Infiltration oder Versiegelung. Sofern die Teile nicht für den Gussprozess verwendet werden.

Prozesse
Unsere Prozesse PolyPor B oder PolyPor C sind optimal für die additive Fertigung von Kunststoffbauteilen.

Materialien
Mit unseren Kunststoffprozessen lässt sich Standard Polymethylmethacryat verdrucken.

Nachbearbeitung
Die Nachbearbeitung erfolgt durch Epoxidharz Infiltration, kalt oder warm Wachs Infiltration oder kann je nach Bedarf gefärbt und gestrahlt werden.

Prozesse
Unsere Keramikprozesse sind Phenolharz basierte Prozesse (PDB) und Wasser basiert (CDB) eignen sich optimal, für die Herstellung von komplexen und filigranen Kernen oder Formen.

Materialien
Mit unseren Keramikprozessen lass sich Slikat (SiC) und Oxid (AIO2, TiO2, ZrO2) basierte Keramiken verdrucken.

Dokumente zumDownloaden

Support &Services

Sie haben konkrete Fragen zu den innovativen Einsatzmöglichkeiten von 3D-Druck in Ihrer Produktion. Sie möchten Maschinen autonom warten oder neue Materialien qualifizieren. Ihre Fragen zur Optimierung der Produktion mit additiven Fertigungstechnologien stehen bei voxeljet an erster Stelle.

3D-Druck-Materialien von voxeljet qualifizieren lassen

Material Certification Lab

Das Zusammenspiel zwischen Material und Maschine ist unsere Leidenschaft. Wir sind bereit mit Ihnen innovative neue Wege zu gehen und helfen neue, oder spezifische Materialien auf 3D-Druckern zu testen und für die additive Fertigung zu qualifizieren.

Serviceleistungen von voxeljet

Technischer Service

Unsere Techniker sorgen dafür, dass Ihre Drucker rund um die Uhr verfügbar sind und effizient arbeiten. Auch bei spontanen Problemen steht Ihnen unser Telefonservice gerne zur Verfügung.

Vertriebs- und Servicepartner weltweit von voxeljet

Distribution weltweit

voxeljet ist mit Sales und Services weltweit an Ihrer Seite. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir 26 Ländern in Amerika, Asien, Afrika, dem Mittleren Osten und Europa präsent. Darüber hinaus verfügen wir über Produktionszentren auf drei Kontinenten.

Kontakt


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem 3D-Druck Projekt mit dem VX500

3D-Drucklösungen

Sie möchten mehr über uns und den 3D-Druck erfahren? Hier geht’s zum gesamten Lösungsportfolio von voxeljet.

Mehr erfahren
Scroll up