Was ist das HSS Material Network?

Das HSS Material Network ist ein interdisziplinäres und kollaboratives Netzwerk, dessen Ziel es ist, Wissen über 3D-druckbare Materialien zu generieren und auszutauschen sowie deren Entwicklung und vollständige Qualifizierung für das High Speed Sintering (HSS) Verfahren zu beschleunigen.

Insbesondere mittelständische Unternehmen verfügen oft nicht über die Ausrüstung, die Fähigkeiten und die Ressourcen, um in die Materialforschung und Prozessoptimierung einzutauchen. Um diese Wissenslücke zu schließen und Unternehmen einen adaptiven Wettbewerbsvorteil zu bieten, haben wir das HSS Material Network ins Leben gerufen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Instituten und Experten bietet das HSS Material Network Kunden eine schnelle, flexible und risikofreie Outsourcing-Option für die Materialentwicklung für den 3D-Druck.

Sie suchen nach Bauteilen statt nach Materialqualifikation? Seit der Einführung der HSS Technologie haben wir mit vielen Materialherstellern zusammengearbeitet und können heute ein breites Portfolio an bereits qualifizierten, fertigungsreifen Materialien anbieten.

Das HSS Material Network im Überblick:

E-Book: Materialentwicklung


In diesem Whitepaper zeigen wir Ihnen den gesamten Workflow und die Besonderheiten, auf die es bei der Materialqualifizierung ankommt.

Jetzt Herunterladen

Warum sollte ich meine Polymere für den 3D-Druck qualifizieren lassen?

Jedes Material hat unterschiedliche Eigenschaften und Verarbeitungsanforderungen. Während die meisten Polymere für das Spritzgießen entwickelt wurden, ist bisher nur ein Bruchteil von ihnen für die additive Fertigung optimiert worden. Zwar ist das Spritzgießen immer noch die bevorzugte Technologie, wenn es um die Serienfertigung geht, doch der 3D-Druck gewinnt immer mehr Marktanteile.

Einst in erster Linie für Prototyping-Anwendungen eingesetzt, hat die additive Fertigung einen weiten Weg zurückgelegt und ist inzwischen eine ernstzunehmende Produktionstechnologie; Auch für höhere Stückzahlen. Binder Jetting basierte 3D-Drucker, wie unsere VX1000 HSS, werden von Industriekunden schon heute zur Vorbereitung auf die additive Serienfertigung herangezogen. Um Ihr Material für die additive Fertigung vorzubereiten und die bestmögliche Teilequalität zu erzielen, sind ein vollständiges Scoping Ihres Materials und eine vollständige Qualifizierung erforderlich, um immer wieder optimale Resultate und Reproduzierbarkeit zu erzielen.

Welche Vorteile haben Sie von der Zusammenarbeit mit dem HSS Material Network?

Vorteil Kosteneffizient

Geringe Investition & ohne Risiko

Durch die Zusammenarbeit mit unserem HSS-Materialnetzwerk legen Sie Ihre Materialqualifizierung in die Hände von Experten, ohne in Ihre eigene 3D-Druck-Equipment zu investieren. Von einer ersten Eignungsprüfung bis hin zu einer vollständigen Materialqualifizierung können Sie Ihre Materialentwicklung auslagern und Ihr Material für die 3D-Produktion vorbereiten.

Vorteil System Qualität

Sicherheit und Verlässlichkeit

Unser HSS-Know-how und unser Produktportfolio gewährleisten einen schlanken Übergang von der Forschung und Entwicklung zur Produktion. Die VX200 HSS ist ein Open-Source-System, das sich ideal für die Optimierung von Prozessparametern eignet, während unsere VX1000 HSS Ihnen die Produktivität für die industrielle, serielle, additive Fertigung bietet.

Vorteil Innovation

Hohes Know-How & Expertise

Wir arbeiten mit renommierten Instituten und Experten für additive Fertigung zusammen, um hohe Qualität und zuverlässige Ergebnisse zu gewährleisten.  Alle prozessrelevanten Daten werden transparent weitergegeben, um Wissenslücken zu schließen und Ihre Materialentwicklung voranzutreiben.

Vorteil modulares Bauen

Flexibilität und modulare Optionen

Sie wählen, was Sie brauchen. Ob nur ein Eignungstest für Ihr Pulver, eine Abschätzung der möglichen Teileeigenschaften, schnelles Benchmarking mit ersten Bauteilen nach wenigen Wochen oder eine vollständige Qualifizierung mit Pulverrecyclingraten und, falls gewünscht, das Upscaling auf eine VX1000 HSS

E-Book: HSS Prozess


Im Gegensatz zu herkömmlichen Verfahren erfolgt das Polymer Sintering nicht über komplexe Lasertechnologie, sondern pixelgenau über wärmereaktive Binder

Jetzt Herunterladen

Wie sieht der Arbeitsablauf aus und wie kann ich am HSS Material Network teilnehmen?

Wenn Sie ein bestimmtes Material haben, das Sie gerne testen und eventuell qualifizieren lassen möchten, können Sie sich gerne über das untenstehende Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen. Wir werden Sie mit unseren Partnern zusammenbringen. Wenn Sie Ihr Material auf ein VX1000 HSS skalieren lassen möchten, wird sich unser HSS-Team mit Ihnen in Verbindung setzen und die nächsten Schritte besprechen.

Alternativ können Sie sich auch direkt mit unseren Mitarbeitern in Verbindung setzen. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie ebenfalls unten.

HSS Material Network – Proof of Concept's

Die folgenden Projekte und Proof of Concepts wurden bereits erfolgreich durchgeführt:

Proof of Concept HDPE

Gemeinsam mit dem Fraunhofer IPA haben wir im Rahmen des HSS Material Networks Polymer HDPE für die additive Fertigung qualifiziert.

Mehr erfahren

Proof of Concept Iglidur

Ein neues Proof of Concept im HSS Material Network beweist den erfolgreichen 3D-Druck von igildur® i3 PL via HSS.

Mehr erfahren

Proof of Concept Convestro

Covestro und voxeljet haben eine Partnerschaft für die Weiterentwicklungen für Material-Machinen-Kombinationen für die Serienfertigung.

Mehr erfahren

Sie benötigen Polymere für den 3D-Druck? Dann kontaktieren Sie uns und lassen Ihr Material qualifizieren:


Industrielle 3D-Drucker

Unser Portfolio an industriellen 3D-Druckern reicht vom kompakten System für die Forschung bis zur additiven Serienfertigung.

Mehr erfahren
Scroll up