3D gedruckte Architekturmodellefür den Bronzeabguss

Über diese Bronzemodelle können sich sehbehinderte Menschen durch Ertasten und Erfühlen der Formen und Oberflächen ein genaues Bild von den Bauwerken machen.

Als die Daten für die Gebäude vorlagen, konnte der vollautomatische Aufbau der Bauwerke im Schichtbauverfahren auf den industriellen 3D-Druckern von voxeljet starten. Nach und nach entstanden das Osthofentor, die Wiesenkirche sowie der Patroklidom. Von der Qualität und dem Detailreichtum der Modelle war die Kunstgießerei Strassacker, die für den hochwertigen Abguss der Modelle in Bronze sorgte, begeistert. Die drei Bronzemodelle sind mittlerweile an ihren Bestimmungsorten angekommen und stellen einen Teil der touristischen Erschließung der Soester Innenstadt auch für blinde und sehbehinderte Menschen dar. Neben den Bronzemodellen sind Texttafeln in Brailleschrift angebracht, die eine kurze Erklärung zu den Gebäuden geben.

Als uns die Anfrage erreichte, von drei wichtigen Soester Bauwerken Kunststoffmodelle für den anschließenden Abguss in Bronze zu erstellen, ging es unter anderen darum, eine möglichst präzise und detailgenaue Darstellung zu erreichen – eine Aufgabe wie geschaffen für die Präzisionsdrucker in unserem Dienstleistungszentrum.

Rudolf Franz, CFO/COOvoxeljet AG

Die Zerstörung der Lambertuskathedrale in Lüttich (Belgien) während der Lütticher Revolution, die von 1794 bis 1820 dauerte, wird heute in ganz Europa bedauert. Jetzt feiert das Gebäude, das zu den größten Kathedralen Europas zählte, seine Wiedergeburt: als Bronzemodell im Maßstab 1:100. Die Vorlage für das 3D Feingussmodell kam direkt aus dem voxeljet 3D-Druckdienstleistungszentrum.

Trotz der Säulen auf dem Lambertusplatz in Lüttich, die noch an die Außenmauern erinnern, kann man sich die Kathedrale von Lüttich, die den Bischöflichen Palast und die Stadt dominierte, nicht mehr vergegenwärtigen. Mit dem kürzlich fertig gestellten Bronzemodell soll das anders werden: Die zur Zeit getreueste Reproduktion der alten Kathedrale soll am Lambertusplatz aufgestellt werden, so dass sich Besucher ein genaues Bild von dem beeindruckenden Gebäude machen können. Das Bronzemodell ruht auf einem 1,2 Meter hohen Sockel, ist selbst 1,35 Meter hoch, 1 Meter breit und 2 Meter lang. Das Gewicht beträgt ungefähr 600 kg.

Wir haben ein bereits vorhandenes Holzmodell dreidimensional gescannt. Um dem Original so nahe wie möglich zu kommen, haben wir anschließend mit Hilfe von Softwareprogrammen die Dimensionen interpretiert und reproduziert, aber auch hinsichtlich historischer Elemente vervollständigt, von denen es keine Aufzeichnungen mehr gibt.

Pierre Jacob, Modellbauer

Mit den so verfeinerten CAD-Daten machte sich das voxeljet 3D-Druckdienstleistungszentrum an die Herstellung eines Kunststoffmodells. Schritt für Schritt bauten die 3D-Drucker die einzelnen Formen für das Bauwerk im Schichtbauverfahren auf. Diese wurden in PMMA gebaut, einem Material, welches speziell für Feingussanwendungen konzipiert wurde. Nach der Montage der einzelnen Formen stand das komplette Modell der Kathedrale für den Feingussprozess bereit.

Die Gießerei Fonderie dárt Harzé war von der Qualität des Kunststoffmodells aus PMMA und dessen Detailreichtum ebenso begeistert wie der verantwortliche Designer Pierre Jacob. Auch der Bronzeabguss selbst ist perfekt gelungen, so dass das historische Juwel der „Cité ardente“, die Lambertuskathedrale, zumindest im Maßstab 1:100 wieder zu bewundern ist.

Weitere Case Studies

Kontakt


Industrielle 3D-Drucksysteme

Unser Portfolio an industriellen 3D-Druckern reicht vom kompakten System für die Forschung bis zur additiven Serienfertigung.

Mehr erfahren
Scroll up